Hotline: 030 74 10 40 22

Eisbereiter und Eiswürfelbereiter für die Gastronomie

Eisbereiter kaufen oder leasen

... weitere Informationen

Weitere Unterkategorien

Die Artikel in den folgenden Unterkategorien sind aktuell nicht lieferbar, können aber angefragt werden. Gerne sind wir Ihnen bei der Suche nach alternativen Produkten behilflich.
Weitere Informationen zu Eisbereiter:



Ode an den Eiswürfel


Oh du klarer Schmelzziegel der Natur

versprichst süße Kühlung mir ganz pur

wirst auch in verschiedenen Eiswürfelbereitern geboren

Wessamat, Hoshizaki sowie Manitowoc muss man hierbei loben

mit ihnen können Sie sich nach Belieben austoben

diese Geräte erhalten Sie auch in unserem separaten Eisbereitershop

und dass steht außer Frage sie sind einfach qualitativ Top


Der optimale Eiswürfel oder wie sollte er aussehen?


Hauptaufgabe eines Eiswürfels ist es zu zergehen und dem Getränk dabei Wärme zu entziehen. Würfel der Güteklasse A schmelzen keinesfalls zu schnell. So kühlen sie nicht zu stark und verwässern das Getränk nur schrittweise im Gegensatz zum billig Würfel. Auch die Glätte der Würfelflächen spielt eine Rolle, denn wenn die Wände des Würfels angekratzt sind, ist die Oberfläche wieder vergrößert und der Würfel schmilzt schneller.

Es gibt unterschiedliche Eisformen und verschiedene Verfahren der Herstellung. Abgeschmolzen werden die fertigen Eiswürfel meist mit Heißgasabtauung, dass durch den zuvor kühlenden Verdampfer (so nennt sich das Teil, an dem die Eiswürfel reifen) geleitet wird. Andere Geräte produzieren Eisplatten, die mit demselben Verfahren abgeschmolzen und am Ende  jedoch mit elektrisiertem Heizdraht zerschnitten werden.
Bei Scherbeneisbereitern handelt es sich um von einer Kühlwalze abgeschabte dünne Eisplättchen, die zu Eisscherben zerbrochen sind. Flockeneis wird in einem zylindrischen Verdampfer produziert und erreicht die ideale Temperatur von -0,5°C. Das Eis ist sehr gut für den Fischhandel und für die Präsentation des Fisches geeignet.


Warum muss bei einem Eisbereiter das Wasser in Bewegung bleiben?


Das Wasser muss sich in stetiger Schwingung befinden, da ein Aussetzen  des Bewegungszyklus eine Vereisung in eine in sich geschlossene Eisplatte zur Folge hätte. Was wiederum die Eiswürfelproduktion komplett aushebeln würde und für Sie einen Produktions- sowie Zeitverlust bedeuten würde.

Um das Wasser in Bewegung zu halten gibt es genau drei Möglichkeiten:

(1)    Sprühtechnik

Eine Pumpe saugt Wasser an und sprüht dieses gegen den Verdampfer. Danach bilden sich die Eiswürfel um die Verdampferzapfen.


(2)    Paddeltechnik

Es befinden sich Räder im Wasser die sich drehen um es zu bewegen.


(3)    Wessamat´s patentierte Wellentechnik

Das Wasser für die Eiswürfelbereitung wird in einer Wanne rhythmisch bewegt. Dadurch entstehen Wellen, die sich schnell fortbewegen. An den Verdampferprofilen gefrieren zuerst die Wassermoleküle. Verunreinigungen (Mineralien, Schmutzpartikel etc.) bleiben in der Wanne zurück. Es entstehen hygienisch einwandfreie, kristallklare Eiswürfel


Folgende Möglichkeiten bieten sich zum Ermitteln der Eiswürfelstärke an:



(1)    Nach Ablauf einer definierten Zeit
Beim Start des Gefriervorganges wird ein Timer in Betrieb genommen, welcher nach einer fest eingestellten Zeit den Abtauvorgang automatisch startet.


(2)    Hallsensor
Sollte das Eis die gewünschte Dicke erreicht haben, verkantet es sich mit dem im Wasser befindlichen Paddel  und blockiert es, so wird dann der Auftauprozess eingeleitet. Eine Elektronik registriert die fehlenden Impulse des Hallsensors und leitet die Abtauung ein.


(3)    Hängender Sensor
Wenn dieser das Eis berührt wird der Abtauprozess eingeleitet. Die Dicke des Eises lässt sich über ihn auch ganz leicht einstellen, indem Sie einfach die Schraube am Sensor verstellen und so seine Position nach vorne oder hinten verschieben.


(4)    Mechanische Sensoren
Bei Wessamat wir die Eisstärke durch einen mechanischen Eisstärkemotor gemessen. Dieser Motor misst ständig die Eisstärke und schaltet über einen Microschalter den Kühlprozess ab und aktiviert die Abtauung.


Wann taut ein Eisbereiter auf?


Die Abtauung wird eingeleitet, wenn die endgültige Eisstärke erreicht worden ist. Dies geschieht folgender maßen: Durch einen externen Impuls ( Abtauuhr oder Elektronischer Regler ) wird eine Abtauung des Verdampfers eingeleitet. Am Verdampfer befindliches Eis wird durch eine Heißgasabtauung zum Schmelzen gebracht.


Folgende Kühlungsarten eines Eisbereiters sind vorhanden:



(1)    Luftgekühlt

Die luftgekühlten Eiswürfelbereiter können überall dort installiert werden, wo ausreichende Luftzirkulation gewährleistet ist.  

(2)    Wassergekühlt

Die wassergekühlten Eiswürfelbereiter eignen sich ganz besonders für den Einbau in Theken und Systemmöbel sowie für den Einsatz in Räumen mit hoher Umgebungstemperatur und hoher Luftfeuchtigkeit. Insbesondere bei der Platzierung im Küchenbereich sind die wassergekühlten Eiswürfelbereiter aufgrund der höheren Raumtemperatur und der zusätzlichen Fettbelastung besonders zu empfehlen.

(3)    Luftgekühlt voll einbaufähige Ausführung

Eine besondere Variante für den Einbau in Theken und gastronomische Systemmöbel stellen die luftgekühlten Maschinen dar. Diese einbaufähigen Eiswürfelbereiter mit Luftkühlung verfügen über ein intelligentes Belüftungssystem mit integriertem Querstromlüfter, durch den der sogenannte”Luftkurzschluss”, Hitzestaus und eine erhöhte Schmelzwirkung der Eiswürfel verhindert werden. Verunreinigungen aus der Luft werden durch die Langzeit-Absorber Filter, die hinter den Lüftungsgittern installiert sind, reduziert. Dadurch ist auch bei vollständigem Einbau auf engstem Raum eine optimale Luftzirkulation gewährleistet.


Wie oft muss ein Eisbereiter gewartet werden?


Da es durch den dauerhaften Betrieb eines Eisbereiters schnell zur Kalk- und Schlammbildung kommen kann, bitten wir Sie ihr Gerät alle drei Monate von einem Kältetechniker  checken zu lassen. Dies spart nicht nur bares Geld gegenüber einer unausweichlichen Neuanschaffung bei Ausfall des Gerätes, sondern schont gleichzeitig Ihre Nerven.


Wie kann der Wartungszyklus evtl. bauseitig verlängert werden?


Bautechnisch besteht die Möglichkeit den Wartungszyklus ein Stück weit hinauszuzögern. Dies geschieht durch den Einsatz von Kalk- und Wasserfiltern im Gerät ( Wasserenthärter ). Nur durch eine entsprechende Wasseraufbereitung können Sie sicherstellen, dass Ihre Eiswürfel eine langfristig hohe Qualität aufweisen. Dennoch ist es wünschenswert mindestens alle 6 Monate ein Auge auf das Innenleben des Gerätes zu werfen.


Haben alle Eisbereiter einen internen Speicher?


Nein, es gibt Eiswürfelbereiter sowohl mit als auch ohne internen Speicher. Es kommt lediglich auf die Menge an Eiswürfel an, die bevorratet werden sollen. Der Speicherinhalt der Kompaktgeräte ( mit internem Speicher ) ist wesentlich geringer als bei den modularen Geräten ( mit externem Speicher ). Sollen also über Nacht große Mengen an Eis produziert werden, empfiehlt sich ein separater Speicher. Bei kleinen Eismengen reicht dagegen ein interner Speicher aus.


Welche Ursachen können vorliegen wenn im Vorratsbehälter ständig Wasser steht?


Dies kann zum einen am defekten Wasserstandsensor/ -ventil liegen oder zum anderen am beschädigten Ablaufschlauch. Dort reicht meist ein einfacher Knick, um dieses Szenario heraufzubeschwören. Auch kann  einfach der Abfluss verstopft sein.


Auf was muss bei der Höhe vom Abfluss geachtet werden / Position Abfluss vom Gerät zum bauseitigen Abfluss?


Der Abfluss muss in jedem Fall über dem bauseitigen Abfluss liegen. Kann dieses nicht gewährleistet werden, kann bei einigen Herstellern eine optionale Pumpe bestellt werden, welche das Wasser auf das höhere Niveau befördert.


Was könnte geschehen sein wenn Eiswürfel milchig und trübe aussehen?



Mögliche Ursachen hierfür können sein:

➔    Eiswürfelbereiter ist verunreinigt aufgrund mangelnde Wartung
➔    Das Wasser befindet sich nicht mehr in Bewegung
➔    Zuviel Kalkablagerungen im Wasser
➔    Das Wasser gefriert nicht schnell genug


Wann schaltet ein Eisbereiter in den Ruhemodus?


Das Gerät schaltet, sobald das Behälterthermostat die erforderliche Kälte gemessen hat, automatisch in den Ruhemodus. Auch schaltet er in diesen, wenn der Behälter vollgefüllt wurde, sodass das Eis nicht mehr in den Behälter passt und die Abwurfklappe ihren Schließmechanismus stoppen muss, da der dort befestigte Magnet keinen Kontakt mehr bekommt. Es wird auch erst wieder Eis produziert, wenn Sie ihren Behälter etwas leeren. Durch diesen Schutzmechanismus wird das Gerät auch nicht überlastet und steht Ihnen jederzeit zur Verfügung.


Was misst den Füllstand des Vorratsbehälters?


Dieser kann magnetisch oder per Thermostat ermittelt werden.


•    Thermostatisch
Das Behälterthermostat misst die Kältetemperatur, sollte es eine gewisse Gradzahl erreicht haben, wird die Produktion eingestellt.


•    Magnetisch
Sollte der Magnet den Kontakt zur Abwurfklappe verlieren, weiß das Gerät der Behälter ist voll und stellt die Produktion ein. Die Unterbrechung des Kontaktes muss einen gewissen Zeitraum in Anspruch nehmen, ansonsten würde die Steuerung bei jedem Abwurf des Eises „ denken „, der Behälter ist voll.


Muss bei enthärtetem Wasser ein besonderer Füllstands Sensor verwendet werden und warum?

Enthärtetem Wasser  fehlen die Zusätze Calcium und Magnesium, daher ist es einem normalen Sensor nicht möglich den Füllstand zu messen. Daher ist ein spezieller Füllstandssensor für VE-Wasser notwendig, welcher ab Werk montiert werden kann.


Kaufen oder leasen Sie günstig alle Produkte rund um das Thema Eiswürfelbereiter

Luftgekühlt oder wassergekühlt, welche Ausführung soll man wählen?

Wenn der Wasserpreis keine Rolle spielt, dann den wassergekühlten Eiswürfelbereiter. Keine störenden Geräusche durch den Kondensatorlüfter im Eisbereiter (wikipedia), keine Reinigung der Kondensatorlamellen. Irgendwann kommt dann aber doch der Tag, an dem Sie Ihre Wasserabrechnung in den Händen halten und sich wundern, warum Sie soviel Frischwasser verbraucht haben. Einfache Antwort. Eventuell funktioniert Ihr Eiswürfelbereiter nicht mehr richtig.

  • Eiswürfelbereiter luft- oder wassergekühlt
  • Contureisbereiter und Eiswürfelmaschinen

Weitere Produkte:

 Ihn kennt wohl jeder: Eiswürfelbereiter (mit internen Speicher)

Eine Aufwertung erfahren Ihre Getränke durch den Einsatz von Würfeleis aus unseren Eisbereiter. Glasklare Eiswürfel sind ein Muß in der modernen Gastronomie. Durch die hohe Verdrängung der Eiswürfel verdient der Gastronom auch noch indirekt Geld mit seinem Eisbereiter, was eigentlich als Zusatzkühlung im Sommer gedacht ist. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist die Bindung von Kohlensäure. Vergessen Sie aber bitte nicht die Wartung der Eiswürfelbereiter.

Gleichmäßig und trocken: Nuggeteis und Nuggeteisbereiter 

Das besonders harte und gleichmäßige Nuggeteis aus Nuggeteisbereiter eignet sich für eine Vielzahl von Anwendungen in Gastronomie und Industrie. Es besteht aus etwa bleistiftdicken Eisstücken in drei verschiedenen Längen und verfügt über eine lange Kühlzeit. Mit unseren leistungsstarken Nuggeteisbereitern lassen sich problemlos große Mengen des sehr trockenen Eises herstellen. Unsere kompakten und modularen Nuggeteisbereiter bieten die passende Lösung für jeden Bedarf.

Ideal für den großen Eisbedarf: Würfeleis und Eiswürfelmaschinen (ohne internen Speicher)

Parse Time: 0.225s