Hotline: 030 74 10 40 22

Wiha Einbau Bain Marie


Warmhalten von Speisen mit den Wiha Einbau Bain Maries

Für das Warmhalten von Speisen ist es erfoderlich, dass eine Kerntemperatur von mindestens 65°C erreicht wird. Ideal wären noch zusätzliche Wärmestrahler direkt über der Bain Marie. Ohne Wärmestrahler kann die Temperatur nur gehalten werden, wenn die GN-Behälter im heißen Wasserbad hängen und die GN-Schalen mit einem Deckel abgedeckt sind. Dafür gibt es speziell drei Ausführungen der Wiha Bain Marie mit Wasserbad. Bei der trockenbeheizten Ausführung (ohne Wasserbad) wird es bei längerer Warmhaltung notwendig leistungsstarke Wärmestrahler oberhalb der Bain Marie anzubringen.

Wenn Sie planen die Wiha Bain Marie mit einem Glasaufsatz zu versehen, sollte immer eine Oberwärme in Form von Heizstrahlern vorhanden sein. Entsprechendes Zubehör können Sie direkt bei uns anfragen.

Bei Verwendung Wiha Bain Marie mit zusätzlich getrennt regelbaren Heizstrahler, lässt sich mit der Temperatur der Bain Marie die Luftfeuchtigkeit für das jeweilige Produkt optimal regulieren.

Beispiel 1:
Bain Marie auf ca. 80°C eingestellt, zusätzlicher oberer Heizstrahler auf starke Oberhitze: ergibt mittleren Feuchtigkeitsgehalt, geringes bis kein Beschlagen der Scheiben

Beispiel 2:
Bain Marie auf ca. 90°C bis 95°C eingestellt, zusätzlicher oberer Heizstrahler auf mittlere Oberhitze: ergibt sehr hohen Feuchtigkeitsgehalt (ideal z.B. für Fleischkäse), Scheiben können nicht beschlagen

Sollten Sie großen Wert auf eine gleichmässige Luftfeuchtigkeit legen, wird seitens Wiha empfohlen gelochte Zwischenstege in der Bain Marie zu verwenden. Somit entweicht zusätzlich Wasserdampf, was eine Austrocknung der Speisen verringert.

Bei Verwendung eines geschlossenen Glasaufbaus über der Wiha Einbau Bain Marie sollte die Temperatur nicht über 80°C eingestellt werden, da dies zu einem starken Beschlagen der Scheiben führen würde. Bei bedienseitg offenen Glasaufsätzen kann die Tempeartur höher gewählt werden. da hier die Scheiben nicht so schnell beschlagen.


Wiha Einbau Bain Marie / Wiha Heisse Wanne - die Versionen

Wiha bietet vier verschiedene Konzepte der Bain Marie an, womit unterschiedliche Bedürfnisse abgedeckt werden. Die Bestückung erfolgt mit GN-Behälter. Hier bietet Wiha teilweise verschiedene Korpushöhen der Heissen Wanne an, wodurch - je nach Modell - GN-Behälter mit einer Nutzhöhe von 100mm, 150mm oder 200mm verwendet werden können.

1. Wiha Heisse Wanne Standard - manuelle Befüllung:
- Flexibel in der Nutzung, preiswert in der Anschaffung

Mit der Ausführung "Heisse Wanne Standard" bekommen Sie eine günstige Variante an die Hand, wo die Wasserbefüllung manuell erfolgt. Diese Serie bietet sich für den schmalen Geldbeutel an.

2. Wiha Heisse Wanne Profi SRV (Standrohrventil) - mit Wasserzulauf und Überlauf:
- Einfache Installation und Einbau durch Standrohrventil, bequeme Wasserbefüllung über angebautes Wasserzulaufventil

Diese Bain Marie beinhaltet einen Wasserzulaufhahn an der Unterseite. Damit eine Wasser-Überfüllung verhindert wird, ist die Wiha Bain Marie Profi SRV mit einem Überlauf versehen.

3. Wiha Heisse Wanne Automatik SRV (Standrohrventil) - mit automatischer Wasserregulierung
- Einfache Installation und Einbau durch Standrohrventil, mit vollautomatischer Wasserbefüllung

Bei dieser Bain Marie Reihe erfolgt die Wasserregulierung vollautomatisch. Über eine elektronische Niveauregulierung wird verdampfendes Wasser automatisch nachgefüllt.

4. Wha Heisse Wanne - trockenbeheizt
- ohne Wasseranschluss betreibbar

Die Warmhaltung der Speisen erfolgt hier nicht über über ein Wasserbad, sondern direkt über die Heizplatten im Boden. Durch gelochte seitliche Stege kann die Wämre gezielt in den oberen Bereich geleitet werden. Hier werden von Wiha auch Ausführungen mit getrennt regelbaren Heizplatten angeboten, womit Speisen mit untschiedlichen Warmehaltetemperaturen in einer einzigen Bain Marie untergebracht werden können.


Parse Time: 0.211s